Geschäftsbericht 2019

ALLES BLEIBT ANDERS MIT CORONA, DIGITALISIERUNG & CO

 

So könnte die derzeitige Situation in Gesellschaft oder Privatleben beschrieben werden. Auch wenn sich seit Ausbruch des Corona-Virus vieles verändert hat, ist in den letzten Wochen und Monaten eine gewisse „Normalisierung“ eingetreten. Auch für uns als Raiffeisenbank hat sich zunächst der Arbeitsablauf, insbesondere der wichtige Publikumsverkehr, schlagartig auf Telefon, E-Mail oder Online-Banking verschoben.


Die vorübergehende Schließung unserer Servicebereiche in Bickenbach und Alsbach für den Publikumsverkehr sowie die vorgezogene Umwandlung der Geschäftsstelle Hähnlein in eine SB-Filiale waren richtige Entscheidungen zum Schutz aller Beteiligten. Die Bargeldversorgung wurde sichergestellt, und persönliche Beratung konnte nach Terminabsprache mit unseren Mitarbeitern/innen und unter Wahrung der Hygienevorschriften durchgeführt werden. Insgesamt führten alle Maßnahmen zu keinen Betriebsunterbrechungen oder krankheitsbedingten Ausfällen unserer Mitarbeiter/innen in Verbindung mit Corona. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle Mitarbeiter/innen, die diese Zeit aktiv und mit Weitblick sowie nötiger Ruhe begleitet haben.


Die Nachfrage zu Online-Banking sowie weiteren digitalen Dienstleistungen steigt „auch vor dem Hintergrund Corona“ stark an. Daher haben wir uns auch schon vor Corona entschieden, in ein Dokumentenmanagementsystem sowie die Neuaufstellung unseres Internetauftrittes mit verbesserter Kundenschnittstelle in den nächsten Monaten zu investieren.


Auch im Rückblick auf das Jahr 2019 kann die Raiffeisenbank Nördliche Bergstraße eG eine positive Bilanz ziehen. Wir beenden das Geschäftsjahr 2019 – trotz der nach wie vor schwierigen Rahmenbedingungen – mit einem verbesserten Ergebnis als zum Vorjahr. Die Bilanzsumme steigt um rd. 2 Mio. EUR auf 196 Mio. EUR. Das betreute Kundenvolumen steigt aufgrund der guten Entwicklung im Vermittlungsgeschäft sowie der sehr guten Entwicklung im Kreditgeschäft um 17,5 Mio. EUR oder 5,7% auf 325,4 Mio. EUR. Das Betriebsergebnis erreicht mit 1,07 Mio. EUR eine Verbesserung um 0,16 Mio. EUR zum Vorjahr.