Gemeinde Bickenbach und Raiffeisenbank würdigen Verdienste des Gründers der Genossenschaftlichen Idee

Neues Straßen-Zusatzschild für Raiffeisenstraße

Das Schild verweist auf den Namensgeber der Straße, der in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiert und Begründer der Genossenschaftsidee war:

Friedrich Wilhelm Raiffeisen,

1818 – 1888,

Genossenschaftsgründer und Sozialreformer

Getreu dem Motto Raiffeisens „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“ wurde das Schild in Zusammenarbeit zwischen der Raiffeisenbank und der Gemeinde Bickenbach angebracht. Bürgermeister Hennemann und Herr Fleischmann, vom ….büro, nahmen sich des Vorschlages eines Zusatzschildes sofort an. Genossenschaften stehen für Stabilität, Sicherheit, Gemeinschaft.

Auch die Vorstände Falk und Janusch sind überzeugt: „Friedrich Wilhelm Raiffeisens Bekanntheit und vor allem sein Wirken werden in der Öffentlichkeit gesteigert. Gerade das Genossenschaftswesen, wie es Herr Raiffeisen ins Leben gerufen hat, erlebt in der heutigen Zeit einen Boom – und das über alle Branchen hinweg.“

Die genossenschaftliche Idee lebt. Eine Informationsbroschüre ist bei der Gemeinde Bickenbach und in den Geschäftsstellen Alsbach, Bickenbach und Hähnlein der Raiffeisenbank erhältlich.